BDS-Event: Führung durch die neu gestaltete KSK in Gerlingen und Vorstellung der Shop-Synergie mit der Papeteria Brose

Anlässlich der neu renovierten und ausgebauten Geschäftsräume der Brose oHG Papeteriaund der Kreissparkasse Ludwigsburg, Filiale Gerlingen, lud der BDS Gerlingen am 14. April zu einer ausgiebigen Besichtigung der Räumlichkeiten ein.

Der Bereich der Papeteria BroseDie Eröffnung begann mit einem kleinen Sektempfang, bei dem Sparkassen-Filialleiter Matthias Barth, Seniorchef der Brose Papeterie Horst Brose sowie Inhaber Christian Brose persönlich die Korken knallen ließen. In einer kurzen Ansprache erläuterte Barth die Geschichte dieser außergewöhnlichen Geschäftsverbindung mit der Firma Brose und die Hintergründe des umfassenden Umbaus. Im vergangenen Jahr wurden die Geschäftsräume der Kreissparkasse Ludwigsburg, der Filiale Gerlingen um- und ausgebaut, das Ziel war die Weiterentwicklung dieses besonderen Geschäftskonzepts. Vorher ungenutzte Verkaufsflächen wurden daher nicht abgetrennt und gesondert vermietet, sondern es wurde vielmehr eine gemeinsame, große, großzügige Ladenzone geschaffen.

Der nächste Programmpunkt war eine Führung durch die neu gestalteten Geschäftsräume der Kreissparkasse. Barth hob hervor, dass die Besonderheit der Architektur dieses Geschäftshauses in Gerlingen, die zentrale Glaskuppel im Dach trotz des Umbaus erhalten bleiben konnte. Dank ihr erstrahlt der gesamte Innenraum, über alle Stockwerke, in einem angenehmen Tageslicht. Interessant war, für alle Teilnehmer, in den Tresorraum der Geldautomaten geführt zu werden. Hier konnte man nur einzeln mit hohen Sicherheitsvorkehrungen eintreten.

Bei der Realisierung wurde besonderen Wert sowohl auf Barrierefreiheit als auch Schalldichtigkeit der Büroräume im Obergeschoss geachtet. Die Büroräume der Mitarbeiter und der Kundenservicebereich wurden von der Firma Brose möbliert und komplett ausgestattet. Durch den gezielten Einsatz von modernen Trennwänden aus halb-durchsichtigem Glas, genießt jeder Mitarbeiter in seinen Büroraum eine größtmögliche Menge an Tageslicht und eine offene, freie Arbeitsatmosphäre, ohne dass die konzentrierte Arbeit beeinträchtigt wird.

Ein wichtiger Punkt für die Sparkasse Ludwigsburg war der Umbau des Tag und Nacht zugänglichen SB Bereichs. Dieser beherbergt neben dem Auszahl- nun auch einen Einzahlautomaten. Die gesamte Filiale sei zudem mit modernster Sicherheitstechnik ausgestattet, verkündet Filialleiter Barth stolz.

Der Filialleiter ließ es sich anschließend nicht nehmen die Gruppe der interessierten Gerlinger Unternehmer in das Untergeschoss, zu dem Raum mit den Kundenschließfächer zu führen. Es folgte ein kleiner Schätzwettbewerb, wie schwer wohl die Tresortür des großen Schließfachraums ist? Lösung: Ganze 4 Tonnen! Interessierten gewährte Barth einen kurzen Blick hinein, in den mit Stahltüren verschlossenen, hell erleuchteten Raum mit Schließfächern. Der überraschende günstige Jahresmietpreis erstaunte die Besucher, wobei Barth jedem Interessierten anpries, dass derzeit noch alle Schließfachgrößen verfügbar seien.

Seniorchef Horst Brose übernahm die nächste Etappe der Präsentation und referierte aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz über das Einzelhandelsgeschäft. Er bedankte sich zudem bei allen beteiligten Geschäftspartnern der Kreissparkasse Ludwigsburg für die gute Zusammenarbeit, die das gleiche Unternehmenskonzept seit Jahren bereits in der Filiale in Kornwestheim verfolgen.

Christian Brose, Juniorchef, erläuterte anschließend das Geschäftsmodell der Brose oHG Papeteria,sowohl für den privat Kunden im Schreibwarenbedarf als auch für die Gewerbekunden. Die Gewerbekunden können ihre regelmäßigen Einkäufe auf Rechnung aus einem Sortiment, das mehr als 1000 Artikel umfasst, zusammenstellen. Nur in einem Punkt gäbe es ein Konkurrenzdenken zwischen den beiden Unternehmenspartnern: anders als die Kreissparkasse Ludwigsburg kann die Papeterie Brose bis zu 12% anbieten – das Sortimente beinhalte eben auch einen erstklassigen Wein mit stolzen 12 % Alkohol.

Zum Abschluss stellten sich die Mitarbeiter für die Gewerbekunden der Kreissparkasse aus Ludwigsburg und Ditzingen den Unternehmern zu Informationsgesprächen zur Verfügung. Bei Speis und Trank kam die Veranstaltung für die über 20 Teilnehmer zu einem gelungenen Abschluss.